Grünlandnachsaat

Zu einer erfolgreichen Nachsaat sind unbedingt folgende Regeln zu beachten. 

 

  • Ab 20 % Lückenanteil ist eine Nachsaat erforderlich
    (Lücken werden verursacht durch Mäuse- und Wildschäden, mechanische Unkrautbekämpfung /Striegel, Auswinterung,...)

Nach der Massenvermehrung der Mäuse in diesem Winter ist die Narbe von vielen Grünlandbeständen sehr lückig geworden. Es ist jetzt schon abzusehen, dass die Landwirte mit geringeren Erträgen zum ersten Grassilageschnitt rechnen müssen. 

Welches Nachsaatverfahren?

Im Rahmen einer On-Farm-Show stellten die Ackerbauschule (LTA) in Zusammenarbeit mit ASTA und Convis auf einer Grünlandfläche des Betriebes Wirtz Agri von Eschweiler vier verschiedene  Grünlandnachsaatmaschinen in Aktion vor.

Nach der Massenvermehrung der Mäuse in diesem Winter ist die Narbe von vielen Grünlandbeständen sehr lückig geworden. Es ist jetzt schon abzusehen, dass die Landwirte mit geringeren Erträgen zum ersten Grassilageschnitt rechnen müssen.

Neben den üblichen Grünland-Pflegemaßnahmen, wie Striegeln, Schleppen und Walzen, ist eine Nachsaat daher unumgänglich. Liegt der Lückenanteil über 50% sollte die Parzelle neu eingesät werden.

Hier erfahren Sie mehr zu den Themen: