Weide

SCHÄTZEN DER PRODUKTION EINER WEIDE

  • Menge an verfügbarer Weide pro Hektar und Jahr (kg TM/ha/Jahr)
  • Produktion verteilt über die ganze Weideperiode als Hilfe zur Weideführung

Aufwuchshöhenmessung

Wöchentliche Messung der Aufwuchshöhe einer Weidefläche mit verschiedenen Messgeräten/Systemen:

  1. Rising Plate Meter (RPM)
  2. Herbometer
  3. Grashopper
  4. Nachbau
  5. Andere Systeme

 

Mit früher Weide kann die Grasnarbe nachhaltig verbessern werden, denn die Kühe als Feinschmecker Ungräser und Unkräuter bekämpfen, des Weiteren gewöhnen sich die Tiere an die bevorstehende Weidesaison.

Wenn der Winter sich seinem Ende neigt, sollte die Planung der Beweidung beginnen, damit die Kühe so früh wie möglich vom frischen Gras profitieren können. Der optimale Zeitpunkt für die frühe Weide ist ausschlaggebend für ihren Erfolg.

Weidefutter ist ein billiges Futtermittel von hoher Qualität. Die Steigerung der Weidefutteraufnahme kann wesentlich zur Reduktion der Futtermittelkosten in der Milchproduktion beitragen. Die Kenntnis der täglichen Weideaufnahme von Milchkühe (kg TM/Kuh/Tag) sowie auch der Weideertrag pro Fläche (kg T/ha/Jahr) ermöglichen eine tägliche Anpassung der Zufuttermengen und so eine effiziente Nutzung der verfügbaren Weideflächen.